Mit den Öffis zum Dreikönigsspringen 2024: Eintrittskarte = Fahrkarte und Sonderzüge nach Bischofshofen

Share
27.12.2023, Autor: Verkehrsverbund Salzburg

 Am Samstag, 6. Jänner 2024, gelten die Eintrittskarten zum Dreikönigsspringen gleichzeitig als Fahrschein für alle Öffis im Bundesland Salzburg. Dank der Kooperation zwischen Land Salzburg, ÖSV und Salzburger Verkehrsverbund kommen Sportfans umweltfreundlich und bequem zum Finale der Vierschanzentournee in Bischofshofen. Zu dem großen Sportevent gibt es außerdem Sonderzüge.  

„Mit der Fortsetzung der Kooperation mit dem ÖSV gibt es eine umweltschonende und bequeme Anreise zum Dreikönigsspringen für alle Sportfans. Wir freuen uns auf eine tolle Veranstaltung und hoffen natürlich auf einen Salzburger Sieger bei unserem Heim-Event“, sagt Landeshauptmann-Stellvertreter Stefan Schnöll.

 

Bei der 72. Vierschanzentournee in Bischofshofen werden wieder tausende Skisprung-Fans erwartet. Mit der Aktion „Eintrittskarte = Fahrkarte“ können die Besucher:innen der Veranstaltung alle Öffis im Bundesland Salzburg kostenlos nutzen. Die Eintrittskarten gelten am 6.1.2024 automatisch als Fahrkarte für alle öffentlichen Verkehrsmittel im Bundesland Salzburg – dies gilt auch für selbst ausgedruckte Tickets (print@home) und für PDF-Dateien als digitale Tickets auf dem Smartphone. Die Aktion gilt von 9 Uhr bis Betriebsende der jeweiligen SVV-Linie. „Im Zuge unserer Nachhaltigkeitsstrategie ist es uns wichtig den Zuschauerinnen und Zuschauern neben sportlichen Höchstleistungen auch ein erstklassiges Mobilitätskonzept zu bieten. Deshalb freut es mich, dass es uns in Zusammenarbeit mit dem Salzburger Verkehrsverbund wieder gelungen ist, allen Skisprungfans eine kostenlose, bequeme und klimafreundliche Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr zum Finale der Vierschanzentournee in Bischofshofen zu ermöglichen und hoffen, dass viele Fans diese auch in Anspruch nehmen“, so ÖSV-Präsidentin Roswitha Stadlober.

(c) GEPA

Größeres Öffi-Angebot zum Finale der Vierschanzentournee

„Die Aktion ‚Eintrittskarte = Fahrkarte‘ kam vergangenes Jahr sehr gut an. Auch dieses Jahr hoffen wir, dass wieder viele Menschen das Auto stehen lassen und öffentlich zum Dreikönigsspringen anreisen. Damit alle sicher und umweltschonend unterwegs sein können, werden wir das Öffi-Angebot verstärken“, erklärt Johannes Gfrerer, Geschäftsführer Salzburger Verkehrsverbund GmbH.

Zur Anreise am 6. Jänner 2024 werden vom Salzburger Hauptbahnhof aus Sonderzüge nach Bischofshofen angeboten. Nach der Veranstaltung werden die Zusatzzüge die Besucher wieder sicher nach Hause bringen, bei Verzögerungen in der Veranstaltung werden die Sonderzüge entsprechend angepasst. Die regulären Züge der Linien S3 sowie REX3 werden außerdem punktuell zwischen 11 und 13 Uhr zur Anreise sowie ab 19 bis etwa 22 Uhr auf der Strecke zwischen Salzburg und Bischofshofen mit zusätzlichen Kapazitäten verstärkt. Durch die Linie R9 ist auch eine An- und Abreise aus dem Fritzbach- und Ennstal mit dem Zug möglich.

 

Sonderzüge für An- und Abreise am 6. Jänner 2024 Bischofshofen

Sonderzüge ab/nach Salzburg Hauptbahnhof

S3 Salzburg Hbf 13:40 – Hallein 14:06 – Golling‐Abtenau 14:20 – Bischofshofen 14:44

REX Salzburg Hbf 14:16 – Hallein 14:32 – Golling‐Abtenau 14:40 – Bischofshofen 15:02

Die Sonderzüge zur Heimreise werden im Falle der Verzögerung der Veranstaltung angepasst und

entsprechend später geführt.

S3 Bischofshofen 19:12 – Golling‐Abtenau 19:35 – Hallein 19:47 – Salzburg Hbf 20:14

R3 Bischofshofen 19:30 – Golling‐Abtenau 19:51 – Hallein 19:58 – Salzburg Hbf 20:18

S3 Bischofshofen 20:12 – Golling‐Abtenau 20:35 – Hallein 20:47 – Salzburg Hbf 21:14

Sonderzüge ab/nach Saalfelden

S3 Saalfelden 13:34 – Zell am See 13:47 – Schwarzach‐St. Veit 14:24 – St. Johann im Pongau 14:29 ‐

Bischofshofen 14:38

S3 Bischofshofen 20:48 – St. Johann im Pongau 20:57 – Schwarzach‐St. Veit 21:03 (Umstieg auf REX3)

 

 

Share
BEITRAG teilen

weitere News & Pressemeldungen.