„Ohne dich geht’s nicht“: OÖVV Buslenker-Kampagne geht in die Verlängerung

Share
06.05.2024, Autor: Verkehrsverbund Oberösterreich

Vor exakt einem Jahr startete der OÖ Verkehrsverbund in enger Zusammenarbeit mit den Regionalbusunternehmen die Kampagne „Ohne dich geht’s nicht“. Damals fehlten rund 120 Buslenkerinnen und Buslenker in ganz Oberösterreich. Dies führte sogar zu Ausfäl- len von mehreren Kursfahrten. Mit einer breit angelegten, multimedialen Employer- Branding- und Recruitung- Kampagne unterstützte der OÖ Verkehrsverbund dabei, das Berufsbild der Buslenkerinnen und Buslenker in der Öffentlichkeit aufzuwerten und Men- schen für diesen sinnstiftenden und wichtigen Beruf zu begeistern. Mehrere hunderte Bewerbungen langten seit Kampagnen-Start bei den Regionalbusunternehmen ein. Ein Jahr danach hat sich die Personalsituation dementsprechend stabilisiert und die Anzahl der offenen Stellen deutlich reduziert. Dennoch ist die Personaldecke nach wie vor dünn und es braucht für zukünftige Ausbaumaßnahmen im Öffentlichen Regionalbusverkehr noch deutlich mehr Menschen, die sich für diesen krisensicheren Beruf entscheiden. Deshalb setzt der OÖ Verkehrsverbund seine Kampagne „Ohne dich geht’s nicht“ auch heuer wieder um.

Im Fokus der Kampagne stehen erneut „echte“ Lenkerinnen und Lenker und ihre Geschichten. Diese werden authentisch vor den Vorhang geholt und multimedial von zahlreichen Kommuni- kationsmaßnahmen begleitet.

„Gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen konnten wir eine Trendumkehr einleiten und die Personalsituation bei den Buslenkerinnen und Buslenkern im Regionalbusverkehr bedeutend verbessern. Dank umfangreicher Kommunikationsmaßnahmen ist es uns gelungen, das Inte- resse an diesem Beruf auch bei Personen zu wecken, die zuvor keine Berührungspunkte mit dem Öffentlichen-Verkehr hatten. Für zukünftige Ausbaumaßnahmen beim öffentlichen Ver- kehrsangebot wird es noch mehr Personal brauchen. Die wichtigste Grundlage dafür ist eine ausreichende Anzahl an Buslenkerinnen und Buslenkern“, begrüßt Landesrat für Mobilität und Infrastruktur Günther Steinkellner die Verlängerung der Kampagne.

 

„Immer mehr Menschen steigen auf die Öffis um – eine Entwicklung, die uns natürlich sehr freut und uns in den Maßnahmen bestärkt. 2023 waren so viele Fahrgäste mit den OÖVV-Re- gionalbussen unterwegs wie noch nie. Dieser Rekord ist zum einen dem kontinuierlichen Aus- bau des Fahrplanangebots, zum anderen aber auch den Verkehrsunternehmen und den vielen fleißigen und verlässlichen Buslenkerinnen und Buslenkern zu verdanken, die unsere Fahr- gäste tagtäglich sicher von A nach B bringen“, ergänzt Herbert Kubasta, Geschäftsführer der OÖ Verkehrsverbund Gesellschaft.

© Kneidinger Photography

Zur Sache: „Ohne dich geht’s nicht“

120 Buslenkerstellen im Öffentlichen Regionalverkehr in Oberösterreich galten im Frühjahr 2023 als unbesetzt. Dieser Umstand führte in der Vergangenheit in Oberösterreich zu Kursausfällen und wirkte sich unmittelbar auf die Zuverlässigkeit einzelner Verbindungen aus. Der OÖ Ver- kehrsverbund reagierte, indem er im Mai 2023 die Employer-Branding-Kampagne „Ohne dich geht’s nicht“ ins Leben gerufen hat, um damit die Verkehrsunternehmen aktiv bei der Personal- suche zu unterstützen. Seitdem hat sich die Personalsituation bei Verkehrsunternehmen deut- lich verbessert. Aufgrund der nach wie vor dünnen Personaldecke hat sich der OÖ Verkehrs- verbund dazu entschlossen die Kampagne zu verlängern.

 

Neben klassischen 16-Bogen-Plakaten auf zahlreichen Flächen in ganz Oberösterreich, Inseraten in Printmedien, Online & Social Media-Ads sowie Werbung auf den Bussen, wird die „Ohne dich geht’s nicht“-Kampagne durch vielseitige PR-Maßnahmen in oberösterreichischen Medien begleitet. Darüber hinaus wurden im Zuge der Kampagne auch Videos produziert, die auf Social Media-Kanälen und auf der eigens eingerichteten Website buslenker.at bzw. buslenkerin.at viele spannende Einblicke hinter die Kulissen des Berufs geben. Zu Wort kommen Buslenkerin- nen und Buslenker, die ihren Beruf lieben und von ihren täglichen Erfahrungen und spannenden Erlebnissen auf Oberösterreichs Straßen erzählen.

Share
BEITRAG teilen

weitere News & Pressemeldungen.